Einreisebestimmungen Italien

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen, auch vorläufigen oder höchstens seit einem Jahr abgelaufenen Personalausweis oder Reisepass für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten. Es ist ebenfalls möglich, mit einem höchstens seit einem Jahr abgelaufenen Personalausweis oder Reisepass einzureisen.
Deutsche Kinderausweise werden anerkannt; Kinder unter 16 Jahren können auch einreisen, wenn sie im Pass eines Elternteils eingetragen sind. Seit dem 1. Januar 2006 wird der bisherige Kinderausweis nicht mehr ausgestellt und nicht mehr verlängert. Dann muss für die Einreise ein eigener Kinderreisepass oder Reisepass vorgelegt werden. Alleinreisende Personen unter 15 Jahren sollten darüber hinaus auch eine polizeilich beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigten mitführen.

Hunde, Katzen und Frettchen benötigen für die Einreise den für die gesamte Europäische Union gültigen EU-Heimtierausweis mit einer gültigen Tollwutimpfung. Weitere Untersuchungen sind nicht vorgeschrieben. Außerdem müssen die Tiere entweder durch Tätowierung oder Mikrochip gekennzeichnet sein. Nähere Informationen auch zu anderen Tieren erhalten Sie bei der zuständigen Vertretung in Deutschland.

Impfbestimmungen:

Es bestehen keine Impfvorschriften.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfbestimmungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fit-for-travel.de.

Impfempfehlungen:

Generell: Tetanus/Diphtherie. In Risikogebieten/bei Risikogruppen: Hepatitis-A und B/FSME.

Zurück zu den Italien Reisen

Einreisebestimmungen Portugal

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen , auch vorläufigem Personalausweis oder Reisepass. Außerdem ist die Einreise mit einem Personalausweis oder Reisepass, der höchstens ein Jahr abgelaufen ist möglich. Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen z.T. von den staatlichen Regelungen ab. Bitte erkundigen Sie sich vor Antritt der Reise bei Ihrer Fluggesellschaft.
Kinderausweise mit Lichtbild und der Eintrag in den Reisepass eines Erziehungsberechtigten werden bis zum 16. Lebensjahr anerkannt. Auch der für Kinder ab dem 12. Lebensjahr ausgestellte Personalausweis wird für die Einreise anerkannt. Seit dem 1. Januar 2006 wird der bisherige Kinderausweis nicht mehr ausgestellt und nicht mehr verlängert. Dann muss für die Einreise ein eigener Kinderreisepass oder Reisepass vorgelegt werden. Jugendlichen unter 18 Jahren, die ohne Erziehungsberechtigte reisen, wird empfohlen, eine schriftliche Einverständniserklärung aller Erziehungsberechtigten mitzunehmen.

Hunde, Katzen und Frettchen benötigen für die Einreise den für die gesamte Europäische Union gültigen EU-Heimtierausweis mit einer gültigen Tollwutimpfung. Weitere Untersuchungen sind nicht vorgeschrieben. Außerdem müssen die Tiere entweder durch Tätowierung oder Mikrochip gekennzeichnet sein. Nähere Informationen auch zu anderen Tieren erhalten Sie bei der zuständigen Vertretung in Deutschland.

Impfbestimmungen:

Es bestehen keine Impfvorschriften.

Impfempfehlungen:

Generell: Tetanus/Diphtherie. In Risikogebieten/bei Risikogruppen: Hepatitis-A und -B.


Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfempfehlungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fit-for-travel.de.

Zurück zu den Portugal Reisen

Einreisebestimmungen Spanien & Mallorca

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen, auch vorläufigen Personalausweis oder Reisepass für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten. Es ist ebenfalls möglich, mit einem höchstens seit einem Jahr abgelaufenen Personalausweis oder Reisepass einzureisen. Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften können von den staatlichen Regelungen abweichen.
Gültiger oder seit höchstens einem Jahr abgelaufener Kinderausweis sollte eigentlich anerkannt werden, in der Praxis hat es aber Fälle gegeben, wo ein Kinderausweis ohne Foto nicht anerkannt wurde. Der Eintrag in den Reisepass eines Erziehungsberechtigten wird bis zum 16. Lebensjahr anerkannt. Seit dem 1. Januar 2006 wird der bisherige Kinderausweis nicht mehr ausgestellt und nicht mehr verlängert. Dann muss für die Einreise ein eigener Kinderreisepass oder Reisepass vorgelegt werden. Jugendlichen unter 18 Jahren, die ohne Erziehungsberechtigte reisen, wird empfohlen, eine von allen Erziehungsberechtigten unterschriebene Einverständniserklärung, die amtlich beglaubigt ist, mitzunehmen.

Hunde, Katzen und Frettchen müssen bei der Einreise älter als drei Monate sein und benötigen den für die gesamte Europäische Union gültigen EU-Heimtierausweis mit einer gültigen Tollwutimpfung. Weitere Untersuchungen sind nicht vorgeschrieben. Außerdem müssen die Tiere entweder durch Tätowierung oder Mikrochip gekennzeichnet sein. Nähere Informationen auch zu anderen Tieren erhalten Sie bei der zuständigen Vertretung in Deutschland.

Impfbestimmungen:

Es bestehen keine Impfvorschriften.

Impfempfehlungen:

Generell: Tetanus/Diphtherie. In Risikogebieten/bei Risikogruppen: Meningokokken Meningitis/Hepatitis-A und -B.


Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfempfehlungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fit-for-travel.de.

Zurück zu den Spanien Reisen

Zurück zu den Mallorca Reisen

Einreisebestimmungen Griechenland

Einreisebestimmungen:

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen, oder nicht länger als seit drei Monaten abgelaufenen Personalausweis oder Reisepass für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten. Wer länger bleiben möchte, braucht einen Reisepass und eine Aufenthaltsgenehmigung, die bei der zuständigen Behörde in Griechenland beantragt werden kann.
Kinderausweise müssen auch bei Kindern unter zehn Jahren ein Lichtbild enthalten, der Eintrag in den Reisepass eines Erziehungsberechtigten wird bis zum 10. Lebensjahr ebenfalls anerkannt. Seit dem 1. Januar 2006 wird der bisherige Kinderausweis nicht mehr ausgestellt und nicht mehr verlängert. Dann muss für die Einreise ein eigener Kinderreisepass oder Reisepass vorgelegt werden. Falls nur mit einem sorgeberechtigten Elternteil gereist wird und der nichtmitreisende sorgeberechtigte Elternteil Grieche/in ist, empfiehlt sich eine formlose Einverständniserklärung in griechischer Sprache mitzuführen.

Hunde, Katzen und Frettchen benötigen für die Einreise den für die gesamte Europäische Union gültigen EU-Heimtierausweis mit einer gültigen Tollwutimpfung. Weitere Untersuchungen sind nicht vorgeschrieben. Außerdem müssen die Tiere entweder durch Tätowierung oder Mikrochip gekennzeichnet sein. Über Einreisebestimmungen für andere Tiere informieren Sie sich bitte bei der Botschaft.

Impfbestimmungen:

Es bestehen keine Impfvorschriften.

Impfempfehlungen:

Generell: Tetanus/Diphtherie/Hepatitis A. In Risikogebieten: Hepatitis-B/FSME. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfempfehlungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fit-for-travel.de.

Zurück zu den Griechenland Reisen