Datenschutzerklärung

1. Datenerhebung

Während sich der Besucher unserer Seite auf www.vermundo.de bewegt, hinterlässt er teilweise persönliche Daten, bspw. bei einer Reiseanfrage oder bei der Teilnahme an einem Gewinnspiel. Er gibt Daten von sich an, wie zum Beispiel E-Mailadresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Geschlecht und Wohnort, etc.. Diese personen-bezogenen Daten des Nutzers werden von vermundo gemäß den geltenden gesetzlichen Regelungen vertraulich behandelt. Die persönlichen Daten werden während des Vertragsverhältnisses ohne weitere ausdrückliche Einwilligung nur zu Zwecken der Vertragsabwicklung erhoben, verarbeitet und genutzt. Die Datenerhebung, -nutzung, und -verarbeitung erfolgt elektronisch.

2. Personenbezogene Daten

Unter „personenbezogenen Daten“ versteht man Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse von einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, die auf die Identität einer bestimmten natürlichen Person schließen lassen.

3. Datenverwendung, Datenweitergabe

vermundo verarbeitet und nutzt Ihre personenbezogenen Daten nur für Service-Zwecke außerhalb und innerhalb unserer Webseiten. Das bedeutet, dass seitens vermundo nur dann Informationen an Dritte weitergeben werden, wenn dies aufgrund gesetzlicher und rechtlicher Gründe vorgeschrieben ist und/oder wenn es erforderlich ist, um Dienstleistungen innerhalb und außerhalb der Plattform dem Nutzer bzw. dem Kunden anzubieten und umzusetzen und/oder wenn vermundo die ausdrückliche Erlaubnis des Nutzers dazu hat. vermundo ist berechtigt, Informationen an Dritte dann weiterzugeben, wenn diese im Auftrag und für vermundo Dienstleistungen und Handlungen übernehmen sollen, bspw. Dritte, die für die Abwicklung der Reise notwendig sind, Dritte, die erforderlich sind, die Software der Plattform auf ausgelagerten Servern laufen zu lassen oder Dritte, die erforderlich sind, um Zahlungsvorgänge für angebotene Produkte oder Dienste abzuwickeln und abzurechnen.

Für Zwecke der Werbung, der Marktforschung und der bedarfsgerechten Gestaltung der Dienste nimmt vermundo Untersuchungen bezüglich der Interessen und Verhalten des Nutzers vor. Dies erfolgt alles mittels eines anonymisierten Verfahrens, so dass keine personenbezogenen Daten weitergereicht werden. vermundo wird also keinerlei Daten weiterreichen, die direkte Rückschlüsse auf den Nutzer ermöglichen. Der Nutzer hat das Recht, dieser Verarbeitung und Nutzung seiner Daten jederzeit zu widersprechen.

4. Erhebung/ Übermittlung  von persönlichen Daten an staatliche Einrichtungen & Behörden

Die Erhebung von bzw. die Übermittlung von persönlichen Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen der gültigen Rechtsvorschriften. Nach Maßgabe der hierfür geltenden Bestimmung erteilt vermundo Auskunft an Strafverfolgungsbehörden und Gerichte zum Zwecke der Strafverfolgung. vermundo wird dem Nutzer auf Verlangen unentgeltlich und unverzüglich Auskunft über die zu seiner Person oder zu seinem Pseudonym gespeicherten Daten erteilen. Die Auskunft kann auf Verlangen des Nutzers auch elektronisch erteilt werden. Beachten Sie insbesondere den Zugriff auf Reservierungsdaten durch die US- Zoll- und Grenz-behörden: vermundo weist Sie darauf hin, dass alle Fluggesellschaften aufgrund eines US Bundesgesetzes zur Terroristenfahndung gesetzlich verpflichtet sind, den Zoll- und Grenzbehörden der USA die Flug- und Reservierungsangaben jedes USA-Passagiers offen zu legen. Die Daten sollen ausschließlich zu Sicherheitszwecken verwendet werden. Ohne die Offenlegung dieser Daten ist eine Einreise in die USA nicht möglich.

5. Nutzer-Profil und Informationsweitergabe innerhalb und außerhalb der Community

Nach der Registrierung auf vermundo kann der Nutzer sein eigenes Profil anlegen und erstellen. Der User hat dabei die Möglichkeit, seine persönlichen Angaben sowie sein Bild „öffentlich“ oder „nicht öffentlich“ einzustellen. Öffentlich gemachte Angaben sind auf der Plattform sichtbar, sowohl für registrierte als auch für nicht registrierte Besucher der Plattform. Dazu gehören neben den selbst gewählten, öffentlichen Angaben immer Ihr Benutzername sowie das Profilbild. Nicht öffentlich gemachte Angaben werden Besuchern der Plattform, weder im registrierten noch im nicht registrierten Zustand, veröffentlicht. Ihre Adresse, Ihre Email Adresse und Ihr Geburtsdatum werden immer als „nicht öffentlich“ behandelt.

6. Datensicherheit:

Die vermundo Reisen GmbH setzt technische und organisatorische Sicherheits-maßnahmen ein, um Ihre durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. vermundo weist den Nutzer allerdings ausdrücklich darauf hin, dass die Datensicherheit für Datenübertragungen in offenen Netzen wie dem Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht 100%ig gewährleistet werden kann. Der Nutzer weiß, dass der Provider das auf den Webserver gespeicherte Seitenangebot und unter Umständen auch weitere dort abgelegte Daten des Nutzers aus technischer Sicht jederzeit einsehen kann. Für die Sicherheit und Sicherung der von ihm ins Internet übermittelten und auf Webservern gespeicherten Daten trägt der Nutzer vollumfänglich selbst Sorge.

7. Cookies

Um das vermundo Angebot so angenehm wie möglich zu gestalten, verwendet vermundo wie andere namhafte Unternehmen Cookies, die eine Wiedererkennung des Nutzers während der Dauer seines Besuches auf der Plattform möglich machen. Durch den Einsatz der Cookies wird der Nutzer bei einer erneuten Nutzung der Seite wieder erkannt. Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung des Angebotes zu analysieren und Ihnen interessante Informationen zu geben. Allerdings kann der Nutzer durch Einstellungen seines Computers derartige Cookies entfernen oder eine Nutzung ohne Cookies gewährleisten.

8. Geltung der Datenschutzbestimmung

vermundo ist berechtigt, diese Datenschutzbestimmung unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen zu ändern. Die Änderung dieser Erklärung wird vermundo auf seiner Plattform kennzeichnen. Der Nutzer hat die Möglichkeit, einer Änderung innerhalb von 14 Tagen schriftlich, wobei eine E-Mail ausreichend ist, zu widersprechen. In einem solchen Fall kann vermundo die Dienstleistung für den Nutzer einstellen.