vermundo. außergewöhnlich persönlich.

Namibia: Land der Kontraste

Eine Rundreise durch tierreiche Nationalparks und üppige Flusstäler, über aprikosenfarbene Dünen und in nostalgische Städte bis hin zur wilden Atlantikküste.

Das erleben Sie
Namibia – eines der faszinierendsten Länder der Erde. Die unendliche Weite des Landes, die eindrücklichen Naturschauspiele und der klare Sternenhimmel verzaubern jene, die sich dieser Welt öffnen. Die landschaftliche Vielfalt ist ebenso spannend wie der unermessliche Reichtum an Flora und Fauna.Hier offenbaren sich unbekannte Welten und freundliche Menschen. Eine Reise an unvergessliche Orte in unvergesslichen Unterkünften.
Allgemeine Informationen
Reise-Übersicht:
Typ: Mietwagen Rundreise
Dauer: 21 Tage
Pro Person im DZ ab: €6249,00
 
 
 
Reiseinformationen:
Kontinent: Afrika
Land: Namibia
Region: Greater Windhoek
Ort: ab/bis Windhoek
Flugdauer: ca. 10 Stunden
Zeitverschiebung: MEZ und MESZ -1h
Beliebte Reisezeit: April bis November
Reiseverlauf
1. Tag / Windhoek - Kalahari Wüste
Bei Ankunft am Windhoek werden Sie von unserer Agentur in Empfang genommen und begrüßt. Geimeinsam geht man Ihren Reiseverlauf noch einmal durch und es werden Tipps und Informationen ausgetauscht. Von Windhoek aus geht es Richtung Süden zur Kalahari. Die Kalahari-Wüste erstreckt sich über Botswana, Namibia und Südafrika. Sie wird als Wüste bezeichnet, da weite Gebiete nur aus braunem Sand ohne Wasserläufe oder Seen bestehen. Trotzdem entwickelte sich eine Buschlandvegetation, in der immer noch Ureinwohner leben: Die Buschmänner. In der Kalahari kommen einige seltene Tierarten wie die Sandantilope, das schwarze Wüstennashorn oder Geparden vor. Die Bagatelle Kalahari Game Ranch liegt inmitten der riesigen, roten Sanddünen der südlichen Kalahari. Entspannen Sie sich in unserer Bibliothek, genießen Sie die guten Weine aus unserem Keller oder das köstliche Büffet wahlweise im schönen Speisezimmer oder unter dem afrikanischen Himmel in der offenen Lapa! Bei den Dune Chalets handelt es sich um luxuriöse Holzchalets auf Stelzen, errichtet auf dem Grat einer Kalaharidüne. Übernachtung in der Bagatelle Kalahari Game Ranch im Chalet mit Halbpension
2. & 3. Tag / Fish River Canyon
Heute fahren Sie noch weiter nach Süden über Keetmanshoop. Unterwegs empfehlen wir Ihnen den Besuch des Köcherbaumwald und des Spielplatz der Riesen. Der Köcherbaumwald steht auf dem Gelände der Farm Gariganus. Hier wachsen ca. 300 sogenannte Baum-Aloen (Aloe dichotoma), eine Sukkulentenart. Diese Gruppe von Sukkulenten ist vor allem durch ihre Fähigkeit, langfristig Wasser zu speichern, gekennzeichnet. Ihre Stämme und Äste sind hohl, letztere wurden früher von den Buschmännern als Köcher zur Aufbewahrung ihrer Giftpfeile benutzt. Sie erreichen eine Höhe von etwa 7 m und stehen im ganzem Land unter Naturschutz. Die Köcherbäume (kokerbooms) wachsen nur in sehr heißen Zonen Namibias. In Wirklichkeit sind das keine Bäume sondern Aloegewächse. Der Spielplatz der Giganten ist eines der bizarrsten Naturwunder Namibias. Ein Pfad führt durch perfekt ausbalancierte Anhäufungen vulkanischer Findlinge, die in Millionen von Jahren von Wind und Wetter glattgeschliffen wurden. Man sollte jedoch darauf achten, in diesem Steinlabyrinth nicht die Orientierung zu verlieren. Da liegen Felsen, die aussehen, als hätten sie Riesen wie Bauklötze übereinandergetürmt. Hier haben Wind und Wetter weiches Gestein herausgemahlen und eine geradezu unwirkliche Landschaft entstehen lassen. Der Fischfluß Canyon ist der zweitgrößte Canyon der Welt, nur übertroffen vom Grand Canyon in den USA. Er ist etwa 550 m tief und bis zu 27 km breit. Der Fischfluss selbst ist mit etwa 700km einer der längsten Trockenflußläufe in Namibia. Er entspringt östlich des Naukluft-Massivs und mündet südwestlich von Ai-Ais in das Oranjerivier. Über eine Länge von etwa 161km hat dieser sich in die Erdkruste gegraben und so den gigantischen Canyon geformt. Da der Fluss in seinem Oberlauf gestaut ist, führt er nur noch selten Wasser, doch ab und zu kommt er so stark ab, daß Ai-Ais überflutet wird. Es gibt mehrere Aussichtpunkte mit atemberaubenden Aussichten über den Canyon. Weite Teile der Canyonlandschaft und das Gebiet rund um Ai-Ais stehen unter Naturschutz. Ihre Unterkunft die Fish River Lodge befindet sich im 45.000 ha großen Fischfluss Canyon Naturschutzgebiet und liegt gerademal 8 Meter von der Canyonschlucht entfernt. Da sich die Lodge auf der Nordwestseite des Fischfluss Canyons befindet, kann man besonders bei Sonnenuntergang traumhaft schöne Panoramafotos schießen. Sogar von der Gemütlichkeit Ihres Bettes aus können Sie die fantastische Aussicht über den Fischfluss Canyon genießen. Die Lodge ist in ihrer Architektur, den Baumaterialien und im Dekor bedacht konzipiert worden. Die Farben sind natürlich und viele Verzierungen wurden von Buschmännern und Nama Familien gefertigt. Die Lodge ist inmitten eines empfindlichen und artenreichen Ökosystems gelegen, welches Habitat für Bergzebras, Klipspringer, Oryx Kudus und Antilopen ist. Bei den permanenten Wasserstellen kann man unter anderem auch krallenlose Otter und Fischadler beobachten. Die Geologie des Canyons ist genau so faszinierend wie die Archäologie und ein Muss für den Gesteinexperten, da es so viel zu erforschen und entdecken gibt. Die Fish River Lodge bietet Ihnen Platz zum Erforschen, Zeit zum Entspannen und Ruhe für die Seele. Übernachtung in der Fish River Lodge mit Halbpension
4. & 5. Tag / NamibRand Game Reserve
Heute machen Sie weiter auf den Weg und fahren wieder nördlich zum NamibRand. Im Herzen des NamibRand Naturreservats liegt die einzigartige Wolwedans Dune Lodge. Inmitten der Dünen auf einer, auf Pfählen gebauten, Holzplattform verzaubert diese idyllische Lodge die Gäste in unberührter Umgebung. Alle Chalets verfügen über ein geräumiges Schlafzimmer, eigenes Bad und einer Veranda mit privatem, ungestörten Blick auf die weite Landschaft. Die Bar und das Restaurant sind ebenso großzügig im klassischen Safaristil gestaltet. Es gibt außerdem eine Feuerstelle sowie verschiedene Plattformen zum Anschauen der Sonnenuntergänge, auf denen die Gäste entspannen können. Während des Aufenthalts bei Wolwedans können die Gäste an einer Fahrt im offenen 4x4 Landrover durch die einzigartige Natur teilnehmen (inklusive), Wanderungen unternehmen und die spektakulären Sonnenuntergänge erleben. Übernachtung auf der Wolwedans Dune Lodge mit Vollpension
6. & 7. Tag / Sesriem Region
Nach dem Frühstück fahren Sie zur Sossusvlei Lodge. Die nächsten zwei Tage stehen Ihnen zur Erkundung des Sossusvlei und des Sesriem Canyon zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen sich am frühen Morgen zu einem Ausflug nach Sossusvlei zu den mit Höhen von 350 - 400m höchsten Dünen der Welt zu machen. Exzellente Fotogelegenheiten bieten sich, wenn die Sonne den Sand der Umgebung in vielen verschiedenen Farben erleuchten läßt. Abenteuerlustige werden nach Ersteigen einer Düne mit einem gewaltigen Panoramablick belohnt. Wenn das trockene Flußbett alle paar Jahre Wasser führt, wird das eigentliche Vlei mit Wasser gefüllt. Das Flußbett hat schon mehrmals in Jahrmillionen seinen Lauf verändert, Anzeichen hierfür sind die vielen abgestorbenen Bäume, die nicht mehr am jetzigen Flußbett liegen. Auf dem Rückweg von Sossusvlei liegt der ca. 1 km lange Sesriem Canyon, der in vielen Jahrtausenden durch Erosion entstand. Er erhielt seinen Namen von den Ochsenwagentreibern, die sechs Lederriemen zusammenbinden mussten, um Wasser für ihre durstigen Ochsen aus den 30-40m tief im Canyon liegenden Wasserlöchern zu schöpfen. Ihre Unterkunft hier die &Beyond Sossusvlei Desert Lodge. Am Fuße der uralten Berge gelegen, bietet diese exklusive Safari Lodge eine ansprechende Wüstenerfahrung. Mit aus Stein und Glas erbauten Wüstenvillas, einem Swimmingpool, geräumigen Aufenthaltsräumen und Aussichtsplattformen ermöglicht die Lodge absolute Privatsphäre in spektakulärer Wüstenumgebung. In der Suite führen Schiebetüren vom Aufenthaltsbereich zu einer überdachten Terrasse zur Seite und zu einer offenen Terrasse im vorderen Bereich. Die Suiten sind mit einer Klimaanlage und einem Feuerplatz ausgestattet. Das Hauptgebäude verfügt über eine Lounge, ein Speisezimmer, eine Cocktailbar sowie eine Bücherei, die auf Naturliteratur spezialisiert ist. Zur weiteren Ausstattung gehört eine geräumige Veranda, eine Aussichtsplattform auf dem oberen Stockwerk und ein kleiner Pool. Übernachtung in der &Beyond Sossusvlei Desert Lodge mit Vollpension
8. Tag / Swakopmund
Heute führt Ihre Reise Sie zum Juwel Namibias: Swakopmund. Fahren Sie via Ghaub und Kuiseb Pass, wo Sie viele schöne Landschaften sehen werden. Sie wohnen für zwei Nächte im Swakopmund Guesthouse. Swakopmund hat etwa 32.300 Einwohner und ist zwischen Atlantikküste und Namib Wüste an der Mündung des Swakopflusses gelegen. Der Swakopfluss war somit auch namensgebend für dieses sympathische Küstenstädtchen. Swakopmund ist aufgrund seines angenehmen Klimas ein beliebtes Ausflugsziel und Seebad. Kulturell und architektonisch ist Swakopmund in besonderen Maße durch die deutsche Kolonie geprägt. Einige Straßen tragen noch deutsche Namen, wobei viele zwischenzeitlich mit afrikanischen Namen umbenannt wurden. Außerdem wird in vielen Geschäften deutsch gesprochen. Das Swakopmund Gästehaus liegt im Stadtzentrum, nur fünf Gehminuten vom Strand und dem Einkaufsviertel entfernt. Es wurde komplett renoviert und bietet vier Standardzimmer, sieben Luxuszimmer und eine Familiensuite für seine Gäste an. Die gepflegten und ansprechenden Zimmer sind sehr geräumig und komfortabel mit Minibar und Fernseher ausgestattet. Übernachtung im Swakopmund Guesthouse mit Frühstück
9. Tag / Swakopmund
Für heute Morgen haben wir einen Katamaranausflug für Sie geplant. An Bord eines geräumigen motorisierten Catamarans lernen Sie die Meeresbucht um Walvis Bay mit einem der erfahrenen Skippern kennen und geniessen atemberaubende Aussichten von der wetterfreundlichen Kabine oder von der Aussichtsplatform des Catamarans. Einrichtung und Annehmlichkeiten garantieren ein Optimum an Komfort. Übernachtung im Swakopmund Guesthouse mit Frühstück
10. Tag / Damaraland
Von Swakopmund aus geht es nun weiter in Richung Norgen ins Damaraland. Hier übernachten Sie im Camp Kipwe, welches ideal nahe an den Felsgravuren von Twyfelfontein gelegen ist. Mit über 2.500 Felsgravuren und einigen Felsmalerein ist Twyfelfontein der reichste und bedeutenste Fundort Namibias. Schätzungen zufolge sind die Gravuren zwischen 1800 bis 300 v. Chr. entstanden. Das Tal von Twyfelfontein wurde 1952 unter nationalen Denkmalschutz gestellt und steht seit 2007 bei der UNESCO auf der Liste als Weltkulturerbe. Es ist nicht ganz geklärt, wer die Felsgravuren während der Kolonialzeit entdeckte. Twyfelfontein bedeutet “zweifelhafte Quelle”. Die beste Besuchszeit des Twyfelfonteins ist der späte Nachmittag, da dann die Gravuren im Sonnenlicht stehen. Wenige Kilometer von Twyfelfontein entfernt befinden sich als weitere Attraktionen die als "Orgelpfeifen" bekannten Basaltsäulen und der "Versteinerte Wald" mit seinen 300 Millionen Jahre alten Baumstämmen. Rund 150 Kilomter südlich von Khorixas liegt Namibias höchster Berg, das Brandberg Massiv mit dem 2573 hohen Königstein als höchstem Gipfel. Kipwe bedeutet in Swahili “gesegnet”. Das Camp ist zwischen kugeligen, orangen Fels- und Granitformationen und Mopanehainen inmitten der wunderschönen Landschaft des Aba-Huab Trockenflusstals gelegen. Camp Kipwe liegt ideal nahe Twyfelfontein im Zentrum des Damaralandes. Die 8 Rundbungalows sind im afrikanischen Stil erbaut und bieten eine beeindruckende Aussicht von einer kleinen Veranda sowie ein “Open Air Badezimmer”. Zu den Fazilitäten des Camps zählen die Rezeption, ein Curio Geschäft, ein Restaurant, Boma, eine Lounge mit Bar sowie ein Schwimmbad von welchem aus man einen spektakulären 360 Grad Rundumblick genießen kann. Das Aktivitätenprogramm beinhaltet Ausflüge nach Twyfelfontein, Pirschfahrten zu den Wüstenelefanten (nur in der Trockenzeit) und geführte Wanderungen. Übernachtung im Camp Kipwe mit Halbpension
11. Tag / Damaraland
Weiter geht es noch etwas nördlicher ins Damaraland zur Khowarib Lodge. Für diese Strecke benötigen Sie auf jeden Fall ein Allrad Fahrzeug. Die Khowarib Lodge liegt am Ufer des Hoanib-Flusses in der einzigartigen Khowarib-Schlucht im Nordwesten Namibias. 14 Zelt-Chalets ragen auf Stelzen über das Ufer hinaus und bieten einen einzigartigen Blick unter Schatten auf die gegenüberliegenden Klippen. Die unmittelbare Umgebung des Damaralandes hat viele interessante Aktivitäten zu bieten, unter anderem die Wüstenelefanten oder die Himba-Siedlung ganz in der Nähe. Der Mittelpunkt der Khowarib Lodge ist die Lapa, ein riesiges überdachtes Bauwerk, das im traditionellen Stil aus lokalen Materialien errichtet wurde. Die Besucher erholen sich auf der Veranda mit Panoramablick auf die Schlucht, die Felsen und die Umgebung. Die luxuriösen En-Suite-Zelte sind nur wenige Schritte von der Lodge am Ufer des Flusses entfernt und mit Zweier- oder Doppelbetten ausgestattet. Die Aussichtsplattformen erstrecken sich vor jedem Zelt im Schatten vieler Mopane-Bäume und bieten eine einzigartige Sicht auf die Schlucht. Die Badezimmer sind geräumig, gut ausgestattet und tragen zum Gefühl von Luxus und Entspannung bei. Der Komplex ist an die Stromversorgung angeschlossen - Frieden und Beschaulichkeit sind garantiert. Übernachtung in der Khowarib Lodge mit Halbpension
12. & 13. Tag / Kaokoland
Sie fahren heute ins Purros Schutzgebiet zur Okahirongo Elephant Lodge. Die Okahirongo Elephant Lodge befindet sich inmitten des Kaokolandes im Purros Schutzgebiet. Diese Landesregion gehört zu einer der wildesten und ursprünglichsten Gebiete im Nordwesten Namibias und liegt außerhalb der Malaria Risikoregionen. Die sehr luxuriöse Okahirongo Elephant Lodge bietet ein einmaliges Wüstenerlebnis. Die Lage erlaubt einen spektakulären 360 Grad Rundblick. Entspannen Sie sich am Swimmingpool, lesen Sie ein Buch in der kühlen, kleinen Bibliothek, relaxen Sie in einer der beiden Lounges oder nehmen Sie an einer der vielen Aktivitäten teil. Das Menü variiert täglich und bietet eine interessante Mischung aus italienischer und afrikanischer Küche. Abendessen wird entweder in einem der beiden Restaurants oder im offenen “Boma” serviert. Die umfangreichen Aktivitäten bieten verschiedene Naturfahrten - auch bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang – wie den Besuch eines traditionellen Himbadorfes, Wanderungen, Pirschfahrten „auf den Spuren der Wüstenelefanten“ oder „auf den Spuren der Wüstenlöwen“. Die ökofreundliche Okahirongo Elephant Lodge unterstützt das einzigartige Schutz- und Forschungsprojekt der Wüstenlöwen. Übernachtung in der Okahirongo Elephant Lodge mit Vollpension
14. Tag / Damaraland
Nach dem Frühstück fahren Sie via Kamanjab zur Huab Lodge und wieder in das Damaraland. Die Huab Lodge fügt sich mit ihren Bungalows aus Stein und Reetdach harmonisch in die Landschaft entlang des Huab Flusses ein. Die acht großzügig angelegten Bungalows sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen über ein eigenes Badezimmer und einen privaten Garten. Die großen Fenster sorgen für viel Licht und eine wundervolle Sicht auf den Fluss. Im großen, halboffenen Hauptgebäude trifft man sich zu den Mahlzeiten und zum gemütlichen Beisammensein. Zu den angebotenen Aktivitäten gehören geführte Wanderungen, Rundfahrten im offenen Fahrzeug, Vogel- und Sternenbeobachtung. Zu den weiteren Annehmlichkeiten der Lodge gehören eine Lobby, Kaffee- und Tee Fazilitäten, eine Bar, ein Restaurant, kabelloser Internetzugang sowie ein natürliches Thermalbad mit beruhigenden Mineralien und ein Schwimmbad. Die Huab Lodge bietet zudem Wellness- und Schönheitsanwendungen im sogennanten BuschSPA an. Die Solaranlange versorgt die Lodge und alle Zimmer 24 Stunden am Tag mit 220 Volt Strom. Übernachtung in der Huab Lodge mit Vollpension
15., 16. & 17. Tag / Etosha Nationalpark
Für die nächsten Nächte sind Sie den Tieren ganz nah und wohnen auf dem Ongava Game Reserve südlich des Etosha National Park. Der Etosha Nationalpark ist mit einer Gesamtfläche von rund 22.300 km² das zweitgrößte Naturschutzgebiet Afrikas und das bedeutenste Naturschutzgebiet Namibias. Der Park liegt im Norden des Landes bzw. grenzt an den Nordwestrand des Kalaharibeckens. Innerhalb des Etosha Parks befindet sich die bekannte 5000 km² große Etosha-Pfanne. Dieser verdankt der Etosha Park auch seinen Namen. „Etosha“ bedeutet „großer weißer Platz“ und stammt aus dem „Oshivambo“. Eines des beeindruckensten Naturschauspiele ist es, wenn in besonders regenreichen Jahren die Etosha-Pfanne etwa 10 cm hoch voll läuft und dadurch tausende von Wasservögel anlockt. Allerdings ist dann die Wildbeobachtung durch die dichte Vegetation erschwert und das Wild findet sich weniger zahlreich an den Wasserlöchern ein. In der Trockenzeit lässt sich besonders gut an den künstlichen Wasserlöchern und im offenen Feld Wild beobachten. Das Ongava Wildreservats bedeckt eine Gesamtfläche von 125 km²und ist daher Namibias größtes privates Wildreservat. Das Reservat ist Habitat für ein weites Spektrum an Flora und Fauna, einschließlich eines Mopanewaldes. Da sich Ongava an die südliche Grenze des Etosha National Parks anschließt, ist der Nationalpark für Tagesausflüge leicht erreichbar. Die Ongava Lodge liegt auf einer kleinen Anhöhe und bietet einen wunderschönen Rundblick auf die umliegende Landschaft und das Wasserloch. Im Hauptgebäude sind die Rezeption, eine Lounge, ein Curio Geschäft, eine Bar und das Restaurant untergebracht. Zudem befindet sich hier auch der Swimming Pool. Als Unterkünfte dienen Chalets, welche aus Felsen und Stroh erbaut sind und sich somit harmonisch in die Landschaft etablieren. Jedes der geschmackvoll eingerichteten Chalets hat ein eigenes Badezimmer mit Bad und Dusche, Deckenventilator, Klimanlage, Tee- und Kaffeecke sowie ein Aussichtsdeck. Zudem verfügt jedes Zimmer über 220-V Strom. Gemeinsam mit einem professionellen Führer können Sie an Pirschfahrten auf dem Ongava Wildreservat und dem Etosha Nationalpark, als auch an Naturspaziergängen und an einer Nashornpirsch teil nehmen. Übernachtung in der Ongava Lodge mit Halbpension / Vollpension an Tag 16 + 17
18. & 19. Tag / Erindi Game Reserve
Nach dem Frühstück fahren Sie via Outjo und Otjiwarongo zum Erindi Game Reserve. Das Old Trader’s Camp liegt auf dem privaten Erindi Wildreservat, das ein Gebiet von 70.000 Hektar umfasst. Das Camp ist auf einem riesigen Gebirgsplateau gelegen. Das Camp bedeutet aus der lokalen Herero Sprache übersetzt „Ort des Wassers“. Bei Erindi gibt es mehr als zwölftausend Wildtiere, die sich im Reservat tümmeln. Sogar seltene und vom Aussterben bedrohte Tiere können beobachtet werden und ermöglichen den Gästen die Erfahrung, wie es einst war, in einem ungestörten Afrika zu leben. Übernachtung in der Old Traders Lodge mit Halbpension / Vollpension an Tag 19
20. Tag / Windhoek
Heute fahren Sie zurück in die Hauptstadt, Windhoek. Auf dem Weg können Sie den bekannten Holzschnitzermarkt besuchen. Der bekannte Holzschnitzer Markt von Okahandja ist gleich neben der Tankstelle gelegen und bietet einen idealen Zwischenstopp. Die mit Segeln überdachten Verkaufsstände bieten eine Reihe verschiedener Handarbeiten wie Lederwaren, Schnitzereien aus Holz und Horn, Schmuckwaren, Figuren oder traditionelle Masken an. Vieles wurde von den namibischen Verkäufern und Künstlern oft in einem mehrtägigen Prozess selbst hergestellt. Das Olive Grove Gästehaus liegt zentrumsnahe in einem ruhigen, friedlichem Stadtviertel. Die offene Lounge, der Whirlpool, der Pool und der ruhige Garten laden alle Gäste ein, sich unter Namibia’s weitem Himmel wohlzufühlen und zu entspannen. Während die komfortable Lounge, die Bar und die individuellen Zimmer alle Wünsche anspruchsvoller Reisenden erfüllen, liegt das Augenmerk auf Schlichtheit und Eleganz. Übernachtung im Olive Grove Guesthouse mit Frühstück
Galerie
Enthaltene Leistungen
eingeschlossene Reiseleitungen:
  • Begrüßung am Flughafen Windhoek
  • Unterkünfte und Mahlzeiten wie im Reiseverlauf beschrieben
  • detaillierte Routenbeschreibung & Kartenmaterial
  • medizinische Nottfallevakuierungsversicherung
nicht eingeschlossene Reiseleistungen:
  • internationale Fluganreise
  • Mietwagen
Nutzen Sie gerne unsere Expertise im Bereich Mietwagen und Flüge.
Wir stellen Ihnen sehr gerne ein auf Ihre Wünsche abgestimmtes Komplettpaket zusammen.

Beraten & Buchen

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Telefonnummer*

Ihre Nachricht*